LiD - Lifestyle in Düsseldorf Benrath

Der südlich gelegene 9. Stadtbezirk Benrath scheint, in Bezug auf die ehemals adeligen Niederlassungen, dem nördlichen Stadtbezirk Angermund in nichts nachzustehen. Auch hier siedelten sich Adelsstände und Rittertum zur fast gleichen Zeit an. Düsseldorf Benrath wurde bereits im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Bezeugt von einem gewissen „Gerlacus von Rode„, zum Geschlecht der Edelherren “ de Bernrode“ gehört hat, welche im 13. Jahrhundert im Stadtbezirk ihren Einfluss geltend machten.
Unitymedia Business

Von Edelherren, Rittern und Kirchen

Heute noch geben Kirchen und Klöster, wie zum Beispiel die Kirche der Heiligen Cäcilia, Zeugnis davon, das die römisch-katholische Kirche hier einen gewissen Einfluss genoss. Einer der einflussreichen Adeligen welche diesen Landstrich zu seinem Sitz ausgesucht hat, war der Schwager Napoleons, Joachim Munrath. Dieser ließ sich auf dem heutigen Schloss Benrath nieder und baute es zur Residenz aus. Zwar gehört auch dieses Adelsgeschlecht der Vergangenheit an, Zeugnisse des weitreichenden Einflusses sind aber vielerorts noch erkennbar.

Römische und gotische Einflüsse

Gleich mehrere Kirchenbauten geben Zeugnis, von der reichen klerikalen Geschichte der damaligen Marktgemeinde. Der Legende nach, hörte Pfalzgraf einen Gesang, den er der Gottesmutter Maria zuordnete, weshalb er eine Madonnenstatue in St. Cäcilia aufstellen ließ. Das Besondere an dieser Statue ist, dass die Marienstatue, als sogenannte Schwarze Muttergottes in die Geschichte einging, weil der Pfalzgraf die Stimme am sogenannten „Schwarzen Weg“ wahrgenommen hat. Dies wurde von Zeugen bestätigt, weshalb diese Marienstatue bis heute Anlass für Wallfahrten ist. Wer Gefallen an sakralen Bauten findet, sollte unbedingt die St. Cäcilia Kirche als auch die gotische Kirche besuchen, welche unweit erbaut wurde und evangelischen Ursprungs ist.
personalisierte Geschenke aus Schokolade

Historie und Neuzeit

Die duale Existenzweise von Kirche und Adel lässt sich besonders hier in Benrat erkennen und erfahren. Nicht zuletzt durch die baulichen Aktivitäten aus jener Zeit. Wie zum Beispiel das Jagd-und Lustschloss Benrath das von Karl Theodor im Rokokostil errichtet und umgestaltet wurde. Die angeschlossenen Parkanlagen, reichen bis an den nahe gelegenen Rhein hinunter und laden ebenso wie die in den Nebengebäuden untergebrachten Museen zum Besuch ein.

Jugendstil, Rokoko und Gotik – Der Lifestyle heute und damals

Bernrat hat eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu bieten, die sich dem Besucher anbieten. Von historischen Gebäuden, anliegenden Parkanlagen bis hin zu Sakralbauten, gibt es in diesem Bezirk alles was baugeschichtlich und historisch Interessierte sich nur wünschen können. Hier in diesem geschichtsträchtigen Teil Düsseldorfs, kann man noch jenen Lifestyle erleben, den man als klassischen Lifestyle des Adels bezeichnen darf. Auch wenn es diesen heute nicht mehr gibt.