LiD - Lifestyle in Düsseldorf - Flingern

In Flingern spielt sich im Moment etwas ab, das schwer zu beschreiben ist. Der heutige 2. Stadtbezirk der bereits in frühester Zeit, sprich im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt wurde und vom Adelsgeschlecht derer von Flingern im 13. Jahrhundert erworben, wurde, diente in der Hauptsache als Jagdgebiet und zum Abbau von Holz. Was aber den damaligen Verhältnissen nicht lange betrieben wurde. Zu dünn war die Besiedelung. Diese dünne Besiedlung setzt sich auch tatsächlich bis in die jüngere Vergangenheit fort. Würde dieser Bezirk in einer anderen Stadt liegen, hätte man ihn wohl schon lange aufgegeben. Nicht aber in Düsseldorf. Der ehemals als heruntergekommene Bezirk erfindet sich gerade neu. Denn auch hier findet etwa statt das man sich noch, bis vor einigen Jahren kaum vorstellen konnte.
 

Ads

 

Aus Ghetto wird Hotspot

Tatsächlich hatte Flingern über lange Zeit hinweg, das Image eines Ghettos. Also etwas das in das neue Bild Düsseldorfs so gar nicht passen wollte. Gesagt getan. Binnen weniger Jahre hat sich hier eine Kunst und eine Kulturszene entwickelt die es ohne Weiteres mit dem Londoner Stadtteil Soho in seiner Anfangszeit aufnehmen kann. Neben den nach wie vor beliebten Einkaufsstraßen finden sich jetzt Designer-Läden, neben Kunstgalerien und Ausstellungsräumen. Salopp ausgedrückt: „Der Kulturgeist hat hier voll zugeschlagen!“ Von Avantgarde bis hin zur klassischen Moderne findet sich hier im künstlerischen Bereich alles, dass der Kunstbegeisterte sich nur wünschen und vorstellen kann. Ob dies an der allgemeinen Aufbruchs- und Umbruchs Stimmung der Stadt im Allgemeinen liegt, dem multikulturellen Gefüge von Flingern oder einfach nur daran das sich die aus dem Ganzen eine kreative homogene Symbiose ergeben hat, die ihre eigene Dynamik hat. Wer weiß? Tatsache ist, es findet statt!

Aus Alt macht Neu, in Flingern beginnt es

Das „Sich Selbst-Erfinden“ der Stadt Düsseldorf ist wohl an diesem Bezirk, Flingern am deutlichsten sichtbar. Das was gestern noch als heruntergekommen und als Ghetto dastand, gebiert sich heute wie eine boomende (Bezirks-)Metropole in der Kunst kreiert und präsentiert wird. Hier wird geschaffen und gestaltet wie in keinem anderen Bezirk in deutschen Städten.